März 30, 2020

Buchweizenbrot glutenfrei

Zutaten:  für 1 Kastenform

  • 350g BIO Buchweizenmehl
  • 150g BIO Quinoa gemahlen
  • 4 Esslöffel BIO Leinsamen ganz
  • 3 Esslöffel BIO Sonnenblumenkerne
  • 3 Esslöffel BIO Kürbiskerne grob gehackt
  • 3 Esslöffel BIO Sesam
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 40g BIO Brotgewürz geschrotet (Fenchel, Anis, Kümmel und Koriander)
  • 1,5 TL Salz (unraffiniert, unjodiert)
  • 7g BIO-Trockengerm
  • 1 Esslöffel Kokosblütenzucker
  • 500ml Wasser lauwarm
  • 100ml Wasser für das Einweichen des Leinsamens
  • 1 EL Umesu oder Apfelessig

Zubereitung:

  1. Leinsamen ca. 1 Std. in 100ml Wasser einweichen. 
  2. Buchweizenmehl, Gewürze, Salz, übrige Samen und Flohsamenschalen in eine Schüssel geben und durchmischen, in der Mitte eine Mulde machen.
  3. Die Trockenhefe mit dem Kokosblütenzucker im handwarmen Wasser auflösen und so lange stehen lassen, bis es leicht zu schäumen beginnt. Das Wasser-Hefe-Gemisch in die Mehlmulde leeren. Eingeweichten Leinsamen, 1 EL Umesu oder Apfelessig hinzufügen. Alles mit dem Kochlöffel in wenigen Minuten zu einem Brotteig rühren. Der Teig hat eine eher weiche Konsistenz. Zugedeckt an einem warmen Ort für mind. 60 Minuten gehen lassen.
  4. Eine Backform (z.B. Kastenform) mit Kokosöl bestreichen, zuerst mit Mehl und dann mit Sesam und Sonnenblumenkernen oder anderen Samen bestreuen. Den Brotteig in die Brotbackform füllen und nochmals mind. 30 Min. bis zu 1 Stunde gehen lassen.
  5. Brot im vorgeheizten Backrohr 15 Min. backen bei 220°C backen. Danach auf 180°C zurückschalten und 45 Minuten fertig backen. Brot aus der Form stürzen und auskühlen lassen. 

Tipp:

  • Du kannst auch nur Buchweizenmehl verwenden. Die Kombination mit Quinoa macht das Brot jedoch etwas saftiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.